foobar

Evelyn Richter – die große Künstlerin, Fotografin und Dokumentaristin Ostdeutschlands wird 90.

Wir gratulieren!

Berlin/Leipzig, 31.01.2020. Anlässlich des heutigen 90. Geburtstages von Evelyn Richter würdigt der Vorstandsvorsitzende der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, Dr. Michael Ermrich, die große Fotografin und gratuliert ihr sehr herzlich.

„Ohne Evelyn Richter, ihren genauen Blick – der aber nie voyeuristisch war, sondern immer menschlich geblieben ist – ohne ihre künstlerischen Zeugnisse wäre die deutsche Fotografie um eine entscheidende Stimme und Handschrift ärmer. Wer heute wissen will, wie es in der DDR war, braucht sich nur Richters Fotografien anzusehen. Am besten mit etwas Muße, denn die darin liegenden Ebenen erschließen sich nicht mehr ganz so schnell wie in der Zeit ihres Entstehens. Sie wollen decodiert und „gelesen“ sein. Damit dies auch weiterhin für eine breite Öffentlichkeit möglich sein wird, haben wir 2009 das „Evelyn Richter Archiv der Ostdeutschen Sparkassenstiftung im Museum der bildenden Künste Leipzig“ errichtet, was in Kooperation mit dem Museum auch von uns unterhalten wird. Wir sind stolz darauf, dass es uns damit gelungen ist, das Hauptwerk der Künstlerin dauerhaft für Ostdeutschland zu sichern. Ich danke ganz persönlich Evelyn Richter und ihrem Bruder sowie ihrer Familie für das Vertrauen, das sie damit unserer Stiftung gegenüber zum Ausdruck gebracht haben.“

EVELYN RICHTER & URSULA ARNOLD ARCHIV

Das im Sommer 2009 von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung erworbene Hauptwerk der Fotografin Evelyn Richter bildet den Grundstock des gleichnamigen Archivs der Stiftung. Da Evelyn Richter über Jahrzehnte kontinuierlich in Werkgruppen gearbeitet hat, lässt sich ihr fotografisches Schaffen und künstlerisches Anliegen anhand der dort zusammengeführten über 730 Fotografien in unterschiedlichen Formaten einschließlich Negativen außerordentlich gut nachvollziehen. In Zusammenarbeit mit der Fotografin und ihrem Bruder konnte die Stiftung das Archiv in den vergangenen Jahren durch zusätzliche Dokumente, Bücher und weitere Fotografien ausbauen. Mit dem Ankauf des gesamten Nachlasses von Ursula Arnold erweiterte die Sparkassenstiftung ihr Archiv dann 2016 noch um eine andere bedeutende Stimme der sozial engagierten künstlerischen Fotografie.

Mit den beiden Archiven wird das Schaffen von zwei der wichtigsten Vertreterinnen der Fotografie in der DDR erhalten, erforscht und angemessen betreut. Zugleich hat damit eine einmalige Sammlung zeitgeschichtlicher Dokumente ihren Ort.

Das Evelyn Richter & Ursula Arnold Archiv ist ein Kooperationsprojekt der Ostdeutschen Sparkassenstiftung mit dem Museum der bildenden Künste Leipzig.